klare Ziele definieren

- Change Management | Lean Six Sigma

- Plan – Do – Check – Act

Lean Six Sigma ist eine Methodik, die auf einer Zusammenarbeit im Team beruht, um die Leistung zu verbessern, indem Verschwendung systematisch beseitigt und Abweichungen reduziert werden.

 

Es kombiniert Lean Manufacturing / Lean Enterprise und Six Sigma, um die acht Arten von Verschwendung zu beseitigen.



Prozessmanagement

- Planung, Lenkung, Überwachung und Verbesserung von Managementsystemen


Grundlagen

  •     Grundlagen und Begriffe des Prozessmanagements
  •     Überlagerung mit anderen Managementaktivitäten
  •     (z.B. Qualitäts-, Projekt-, Personal-, Sicherheits-, Umweltmanagement)
  •     Unternehmenspolitik, -ziele, -programme
  •     Prozessarchitektur
  •     wichtige Geschäftsprozesse und ihre Wechselwirkung

Prozesse modellieren

  •     Führungs-, Kern- und Unterstützungsprozesse
  •     Systematik der Prozessaufnahme
  •     die Unternehmens- und Prozesslandkarte
  •     Prozessklasse und Prozessgruppe
  •     Modellierung Aufbau-/Ablauforganisation – die Organisationsstruktur
  •     Prozesseigner und Schnittstellen
  •     Verfahrens- und Arbeitsanweisungen
  •     Business Process Reengineering – Prozesse auf der „grünen Wiese“
  •     der Demingkreis: Plan – Do – Check – Act
  •     Regelkreis des Unternehmens und der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP)
  •     Kunde – Unternehmen – Lieferant: externe Schnittstellen
  •     interne und externe Anforderungen
  •     Fehlerkorrektur, Korrektur- und Vorbeugungsmassnahmen
  •     Prozesslenkungsmodell

Klare Ziele

  •     Ziele definieren – SMART (Specific Measurable Accepted Realistic Timely)
  •     Unternehmensziele in Strategien einbeziehen
  •     Ziele vereinbaren und verfolgen
  •     Motivation, Feedback, Kritik und Anerkennung
  •     Messen von Prozessen

Messen, Bewerten und Führen mit Kennzahlen

  •     Kenngrößen und ihre Ableitung aus erfolgsrelevanten Faktoren
  •     Strategische Kennzahlen und Prozesskennzahlen
  •     Verdichtung von Kennzahlen und Bewerten der Prozessgüte und –reife
  •     Bewertung des Unternehmenserfolges
  •     Cockpits und Scorecards

Prozesskostenrechnung

  •     Wirksamkeit von Verbesserungsmaßnahmen quantifizieren und nachweisen
  •     Tätigkeitsanalyse und Abschätzung von Aufwenden
  •     Identifikation der Messgrößen
  •     Hochrechnung der Aufwendungen auf Planungszeitraum
  •     Ermittlung der Kosten

Prozesse optimieren

  •     Der Mensch im Mittelpunkt – Stellen, Funktionen, Rollen
  •     Wissen erhalten, erweitern und prozessübergreifend vernetzen
  •     Management- und Unternehmenskultur
  •     kontinuierliche Verbesserung durch Prozessaudits
  •     Gestaltung und Anforderungen von Prozessaudits
  •     Vergleich zu anderen Auditarten

Methoden und Werkzeuge

  •     Methoden aus dem Qualitätsmanagement: FMEA u.a.
  •     Methoden aus dem Projektmanagement
  •     aktuelle Entwicklungen

Lean Management

  •     Historie und Entwicklung von Lean Management
  •     Lean-Prinzipien (Kundenwert, Wertstrom, Fluss, Pull, Perfektion)
  •     Prozessaufnahme/-analyse und -optimierung mit SIPOC, Swimlane und Value Stream
  •     Mapping (Wertstromanalyse/-design)
  •     Verschwendungsarten kennen und "sehen lernen"
  •     Schlanke und effiziente Prozesse als nachhaltiger Wettbewerbsvorteil
  •     Kritische Erfolgsfaktoren bei der Lean-Implementierung
  •     fünf Ebenen der Veränderung hin zu einem schlanken Unternehmen
  •     Projektmanagement und -controlling von Lean-Projekten
  •     Die veränderte Rolle von Managern und Führungskräften
  •     Change-Management
  •     Methodenkompetenz (u.a. Voice of customer, SIPOC, Swimlane, Wertstromanalyse/-design, 5S,
  •     A3-Report, PDCA, Ishikawa, Spaghetti-Diagramm, Taktzeit, Kanban, SMED - Rüstzeitoptimierung, Gemba-Walk)
  •     Zusammenhänge und Unterschiede von Lean und Six Sigma

Planung, Lenkung, Überwachung und Verbesserung von Managementsystemen

  •     Einführung: Prozesse im QM-System
  •     Anforderungen der DIN EN ISO 9000-Normfamilie zum Thema
  •     Überblick: Auditarten und -phasen
  •     Ziele und Aufgaben interner Audits
  •     Das Systemaudit: Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung
  •     Einbettung der Prozessaudits in das gesamte Auditmanagement
  •     Prozessaudits: Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung
  •     Produktaudits: Durchführungsvarianten
  •     Auswertung und Berichtswesen
  •     Maßnahmen und deren Verfolgung
  •     Zusammenfassung: Auditdokumente
  •     Frage- und Gesprächstechnik für AuditorInnen
  •     Psychologische Aspekte: Motivation, Strukturanalyse, Transaktionsanalyse